Wissenswertes über Schutzfolien

Wenn es um Schutzfoliengeht, sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner


Acrylat
Acrylat-Klebstoffe werden synthetisch hergestellt. Die besonderen Eigenschaften dieses Klebers liegen in der hohen Alterungs- und Temperaturbeständigkeit.



Adhäsion
Die Haftkräfte an den Kontaktflächen bezeichnet man auch als Adhäsionskraft oder Anhangskraft.
 


Adhäsionsbruch
Der Klebstoff des Klebebandes trennt sich komplett von der Klebebfläche. Es bleiben keine Klebstoffrückstände zurück.

 

Entfernen von Schutzfolien

Eine Schutzfolie darf beim Entfernen nie schnell hochgerissen werden. Die Folie immer langsam und vorsichtig schräg nach hinten abziehen, so wirkt die Zugkraft auf die Folie und nicht auf die Oberfläche.



Fensterschutzfolie

Vollflächig selbstklebende Schutzfolie für Glas- und Fensterflächen. Die Folie bietet Schutz vor Verschmutzung bei Fassadenarbeiten sowie Maler- und Gipserarbeiten.

 

Folienstärke / Foliendicke
Die Dicke einer Folie wird in der Regel in mm (Millimeter) oder µm (Mikrometer) gemessen. 1 mm entspricht 1000 µm.



Glasschutzfolie
Optimaler Schutz für kratzempfindliche Glasflächen, Scheiben oder Oberflächen bieten Glasschutzfolien. Diese können im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden.

 

Klavierlackschutzfolie
Extrem glatter und hochglänzender Mehrschichtlack wird als Klavierlack bezeichnet (z.B. Möbel, Klaviere, Pianos etc.). Diese extrem empfindlichen Oberflächen werden durch eine Klavierlackschutzfolie bei Montage und Transport vor Staub, Kratzern und Fingerabdrücken geschützt. Bei diesen glatten Oberflächen genügt ein schwach haftenden Klebstoff, der ein rückstandsfreies Ablösen der Folie gewährleistet.



Kohäsion
Kräfte, welche den Klebstoff in sich zusammenhalten nennt man Kohäsionskräfte.

 

Kohäsionsbruch
Der Klebstoff bricht in sich auseinander. Das Klebeband oder die Schutzfolie hinterlassen nach dem Entfernen Klebstoffrückstände an der Oberfläche zurück.

 

PE-Folien
Schutzfolien aus PE (Polyethen) besitzen eine hohe Zähigkeit und Bruchdehnung. PE ist beständig gegen fast alle Lösungsmittel und unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit. PE-Schutzfolien bewahren Oberflächen vor Beschädigungen, UV-Strahlungen und Verschmutzungen.

 

Schutzfolie (selbstklebend)
Folien, die mit einer selbsklebendes Schicht ausgerüstet sind und zum Schutz vor Verschmutzung und Beschädigung auf eine Oberfläche aufgebracht werden. Dies kann vor, während oder nach der Bearbeitung/Produktion erfolgen. Geschützt werden Oberflächen wie Metall, Glas, Keramik, Kunststoff, Holz oder textile Beläge und Stoffe sowie lackierte und beschichtete Flächen. Es gibt selbstklebende Schutzfolien, nicht klebende Folien und Adhesiv-Folien

 

Teppichschutzfolie
Selbstklebende Teppichschutzfolien zum Schutz von Bodenbelägen werden während Bauarbeiten verwendet. Sie schützt den Teppichboden vor Verschmutzung und lässt sich ohne Kleberückstände wieder abziehen.

 

Wiederentfernbarkeit / wiederablösbar
AKON Oberflächenschutzfolien sind mit einem hochwertigen wiederablösbaren Kleber ausgestattet. Dieser ermöglicht das einfache Wiederentfernen der Schutzfolie nach der Verwendung. Es gibt je nach Oberflächenbeschaffenheit und Material unterschiedliche Hafteigenschaften. Von rauen Oberflächen bis hin zu hochglänzenden Klavierlacken.

Anmeldung

Zahlungsarten

  • - Überweisung (Vorkasse)
  • - PayPal
  • - Bar bei Abholung
  • - Rechnung (Freischaltung)

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer ein